Süddeutsche Zeitung

Kiel:Umfrage sieht SPD in Schleswig-Holstein vor CDU

Wäre am Sonntag Landtagswahl in Schleswig-Holstein, könnte die SPD einer Umfrage zufolge an der CDU vorbeiziehen. Die SPD käme auf 28 Prozent der Stimmen, wie...

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa/lno) - Wäre am Sonntag Landtagswahl in Schleswig-Holstein, könnte die SPD einer Umfrage zufolge an der CDU vorbeiziehen. Die SPD käme auf 28 Prozent der Stimmen, wie eine repräsentative Insa-Wahlumfrage im Auftrag der „Bild“-Zeitung ergab. Das wäre im Vergleich zu 2017 ein leichter Zugewinn von 0,7 Prozentpunkten. Die CDU würde 11 Prozentpunkte verlieren und käme auf 21 Prozent.

Die Grünen könnten mit 18 Prozent rechnen, ein Plus von 5,1 Prozentpunkten. Für die FDP ergab die Umfrage einen Zugewinn von 2,5 Prozentpunkten auf 14 Prozent. Auch die AfD könnte profitieren und um 1,1 Prozentpunkte auf 7 Prozent zulegen. Die Linke würde den Einzug in den Kieler Landtag mit 4 Prozent abermals verpassen (plus 0,2). Der von der Fünf-Prozent-Hürde befreite SSW käme auf 3 Prozent (minus 0,3).

Die Koalition aus CDU, Grünen und FDP unter Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) hätte damit ebenso eine Mehrheit wie ein Bündnis aus SPD, Grünen und FDP mit dem SPD-Spitzenkandidaten Thomas Losse-Müller.

Für die Umfrage wurden 1001 Schleswig-Holsteiner im Alter ab 16 Jahren im Zeitraum vom 15. bis zum 22. November befragt. Der neue Landtag wird am 8. Mai 2022 gewählt.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-119070/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-211124-99-119070
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal