bedeckt München
vgwortpixel

Leserdiskussion:Fall Khashoggi: Hat der Westen versagt?

Ein Jahr nach Ermordung des saudischen Journalisten Khashoggi

Jamal Khashoggi wollte den Zuschauern und Lesern, den einfachen Arabern, helfen, er wollte einen öffentlichen Raum schaffen, den es in der arabischen Welt nicht gibt, schreibt Ramadan.

(Foto: dpa)

Vor einem Jahr wurde der saudi-arabische Publizist Jamal Khashoggi in Istanbul ermordet. Dass der Fall im Westen kaum Beachtung fand, sei eine zynische Botschaft, kommentiert SZ-Autorin Dunja Ramadan.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.