bedeckt München
vgwortpixel

Thüringen:Die Eintagsfliege

Nach Ministerpräsidentenwahl Thüringen

Auf dem Weg zur Rücktrittserklärung: Thomas Kemmerich am Donnerstagnachmittag in der Erfurter Staatskanzlei.

(Foto: Martin Schutt/dpa)

Nach 24 Stunden kündigt Thomas Kemmerich seinen Rückzug vom Amt des Ministerpräsidenten an. Das ist genau 24 Stunden zu spät. Über einen Fehler, der nicht wiedergutzumachen ist.

Fast genau 24 Stunden nachdem er zum neuen Ministerpräsidenten von Thüringen gewählt wurde, steht Thomas Kemmerich in der Staatskanzlei, und am besten prägt er sich diesen Anblick jetzt ganz genau ein. Bestimmt werden die Enkel dereinst mal nachfragen, wie das war, als der Opa mal einen Tag lang mit gefährlich hohem Einsatz die bundesweiten Nachrichten bespielte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Bürgerschaftswahl
Hamburgs erste Grüne
Teaser image
Familie
"Auch Väter haben Wochenbett-Depressionen"
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Teaser image
Ernährung
Wenn DNA das Frühstück bestimmt
Zur SZ-Startseite