Katholische Kirche:"Ein echter Dialog kann in der katholischen Kirche nicht stattfinden"

Das Rücktrittsgesuch von Kardinal Reinhard Marx (Foto) nennt Kirchenrechtler Lüdecke eine "ziemlich ambivalente Geschichte".

Das Rücktrittsgesuch von Kardinal Reinhard Marx (Foto) nennt Kirchenrechtler Lüdecke eine "ziemlich ambivalente Geschichte".

(Foto: Andreas Arnold/DPA)

Kleriker und Laien sprechen in der katholischen Kirche über grundlegende Reformen. Doch können sie überhaupt etwas ändern? Der Kirchenrechtler Norbert Lüdecke kritisiert den Synodalen Weg als "Täuschung".

Von Annette Zoch

Seit Januar 2020 diskutieren Kleriker und Laien in der katholischen Kirche im sogenannten Synodalen Weg über zentrale Reformthemen: Sexualmoral, Zölibat, Machtmissbrauch und die Rolle der Frau. Ende September kommen die Mitglieder in Frankfurt zur zweiten Synodalversammlung zusammen. Eine "Täuschung" nennt der Bonner Kirchenrechtler Norbert Lüdecke die Reformdebatte in seinem Buch, das an diesem Mittwoch erscheint.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
mann,pool,muskulös,selbstverliebt,selfie,männer,männlich,schwimmbad,schwimmbecken,swimming pool,swimmingpool,muskeln,fot
Psychologie
"Menschen mit narzisstischer Struktur sind sehr gut darin, Teams zu spalten"
Lena Meyer Landrut; Lena Mayer-Landrut
Lena Meyer-Landrut
"Eine ständige Faust ins Gesicht"
Shot of an attractive young woman doing yoga alone on the beach at sunset; Richtig atmen
Gesundheit
"Wir sind eine Spezies, die verlernt hat, richtig zu atmen"
Herbst in Sachsen
Gesundheit
So findet man den optimalen Laufschuh
Astronomie
Warum der Mond sich von der Erde entfernt
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB