Katholische Kirche:Schuld und Sünde

Lesezeit: 4 min

Katholische Kirche: Beichten allein wird nicht helfen: Ein kunstvoll geschnitzter Beichtstuhl in der Theatinerkirche in München.

Beichten allein wird nicht helfen: Ein kunstvoll geschnitzter Beichtstuhl in der Theatinerkirche in München.

(Foto: Tobias Hase/dpa)

Was haben die Kirchenoberen aus den zahllosen Missbrauchsskandalen der jüngsten Zeit gelernt? Offenbar nicht allzu viel. Drei Bücher bringen Licht in die "Dunkelräume" der Kirche.

Von Annette Zoch

Die Aufarbeitung sexualisierter Gewalt in der katholischen Kirche ist eine Mammutaufgabe. In dieser Woche werden den bereits vorliegenden Gutachten nun viele weitere Seiten hinzugefügt - die Münchner Kanzlei Westpfahl Spilker Wastl legt an diesem Donnerstag eine lange und mit Spannung erwartete Untersuchung zum Erzbistum München und Freising vor. Sie ist auch deshalb von so hohem Interesse, weil sie die Amtszeit des emeritierten Papstes Benedikt XVI. als Erzbischof von München und Freising umfasst.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Radfahren und Gesundheit
"Es gibt tatsächlich eine sportliche Prägungsphase"
Sportmedizin
Fit in vier Sekunden
Planetare Grenzen
Wann ist Weltuntergang?
Reden wir über Geld
"Wem zum Teufel soll ich jemals dieses Zeug verkaufen?"
Mandy Mangler
Intimgesundheit
"Nennt eure Vulva so oft wie möglich beim Namen"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB