Katholische Kirche:240 Entscheide zu Missbrauch

Ein gutes halbes Jahr nach dem Start des erweiterten Verfahrens zur Anerkennung des Leids von Missbrauchsopfern in der katholischen Kirche sind insgesamt 240 von eingegangenen 1287 Anträgen bearbeitet. Dies entspreche einer Quote von knapp 19 Prozent, teilte die von den katholischen Bischöfen eingerichtete Unabhängige Kommission für Anerkennungsleistungen (UKA) am Donnerstag in Bonn mit. Es habe seit Januar insgesamt 15 Plenumssitzungen sowie zusätzlich drei Kammersitzungen gegeben. Seit Donnerstag ist auch die neue Internetseite der UKA online. Unter www.anerkennung-kirche.de finden Betroffene sexualisierter Gewalt weitere Informationen zum Verfahren.

© SZ vom 13.08.2021 / KNA
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB