bedeckt München 18°

Katholiken:Kirche im Dialog

Vor fünf Jahren begann der Dialogprozess, der das Vertrauen zwischen Kirche und Volk wiederherstellen sollte. Nun sagt Kardinal Marx, die Kirche sei "in den Tritt gekommen" und lobt den Schritt in eine offene Gesellschaft.

Von Matthias Drobinski

Der Gesprächsprozess innerhalb der katholischen Kirche in Deutschland ist, aus der Sicht des Bischofskonferenzvorsitzenden und Münchner Kardinals Reinhard Marx, ein Erfolg. Die Kirche sei "wieder in den Tritt gekommen" und habe "einen neuen Schritt in eine offene Gesellschaft hinein getan", sagte Marx am Freitag in Würzburg. Dort treffen sich am Wochenende mehr als 300 Katholiken aus Gemeinden, Verbänden und Ordensgemeinschaften mit 30 Bischöfen, um über die Zukunft ihrer Kirche zu reden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Russian President Putin delivers his annual address to the Federal Assembly in Moscow
Russland
Putin hat Angst
Tokyo
Corona-Pandemie
Was wir von Asien lernen können
Hendrik Streeck Portrait Session
Hendrik Streeck im Interview
"Wir werden noch lange mit dem Virus leben müssen"
He doesn't even care; fremdgehen
Fremdgehen
"Was kommt zuerst: die Unzufriedenheit oder die Untreue?"
Umarmung
Psychologie
"Verzeihen ist wichtig für die psychische Gesundheit"
Zur SZ-Startseite