bedeckt München 20°

Streitgespräch über Migrationspakt:"Brand­gefährlich" - "Boden­los naiv"

Barley

Auf dem Sofa im Berliner Justizministerium: Katarina Barley und Reinhard Merkel erklären einander, wie der Migrationspakt der Vereinten Nationen bitte zu verstehen sei.

(Foto: Regina Schmeken)

Am Montag soll der UN-Migrationspakt verabschiedet werden. Ein Disput zwischen Justizministerin Katarina Barley und dem Rechtsphilosophen Reinhard Merkel.

SZ: Frau Barley, gleich zu Beginn im Migrationspakt steht, dass er nicht bindend sei. Warum macht man ihn dann?

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Stimmung in Sachsen
"Ich habe die Nase voll von Menschenfeindlichkeit"
Teaser image
Krebsforschung
Vertrauter Feind
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot
Teaser image
Verdachtsfälle in Kita
Hinter dem Häuschen
Teaser image
Baufinanzierung
Schuldenrisiko Eigenheim