Mord an Khashoggi:"Ein Leben für Jamal, aber ohne Jamal"

Lesezeit: 4 min

Turkey begins trying 20 Saudis over Khashoggi killing

Hatice Cengiz, Verlobte des getöteten Journalisten Jamal Khashoggi.

(Foto: Elif Ozturk/dpa)

Hatice Cengiz war die Verlobte des saudischen Publizisten Jamal Khashoggi, der vor zwei Jahren in Istanbul ermordet wurde. Wie der Mann, den sie nie heiraten konnte, weiterhin ihr Leben bestimmt.

Von Moritz Baumstieger, Zürich

Zwei Jahre ist es an diesem Freitag nun her, dass Hatice Cengiz mit ihrem Verlobten loszog, um eine kleine Formalität zu erledigen, die noch zwischen den beiden und ihrer gemeinsam Zukunft stand. Ein Dokument fehlte, dann hätten sie heiraten können, eine Bescheinigung, dass der Verlobte rechtskräftig geschieden ist. Die beiden schlenderten zum Konsulat des Heimatlandes des Verlobten in Istanbul, verabschiedeten sich an dem Metallgitter, mit dem die Straße davor abgesperrt war. Der Verlobte gab Hatice Cengiz seine Mobiltelefone und ging. Er betrat das gelb gestrichene Gebäude um 13:14 Uhr, Cengiz wartete bis nach Mitternacht auf ihn. Sie sollte ihn nie wiedersehen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Healthy gut; Darmgesundheit
Essen und Trinken
»Für den Darm gilt: Je weniger Fleisch, desto besser«
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB