Die Pleite der Investmentbank und die folgende Finanzkrise wird Merkel von nun an lange beschäftigen. Am 18. Februar 2009 sagt sie über das "Finanzmarktstabilisierungsergänzungsgesetz", ein Enteignungsgesetz zur Verstaatlichung von Banken:

"Ich halte das Vorgehen für alternativlos."

Bild: REUTERS 23. November 2015, 09:472015-11-23 09:47:56 © SZ.de/bepe/tamo