US-Wahl:Kanye West fordert Trump heraus

Lesezeit: 2 min

US-Wahl: Damals noch ein Trump-Fan: Kanye West mit entsprechender Kopfbedeckung bei seinem Besuch im Weißen Haus im Oktober 2018.

Damals noch ein Trump-Fan: Kanye West mit entsprechender Kopfbedeckung bei seinem Besuch im Weißen Haus im Oktober 2018.

(Foto: AFP)

Es klingt wie ein Witz, und vielleicht ist es auch einer, um das Album "God's Country" zu bewerben. Doch unterschätzen sollte man den Milliardär nicht.

Von Jürgen Schmieder, Los Angeles

Zu den wunderbarsten Erkenntnissen des Poeten und Philosophen Kanye West gehört dieser Twitter-Eintrag vom Oktober 2011: "Es nervt mich, wenn ich im Flugzeug sitze und aufwache - und da ist eine Wasserflasche neben mir. Na toll, jetzt bin ich für diese Flasche verantwortlich." Es sind solche Sätze von erstaunlicher Einfachheit, die ihn zu einem Gesamtkunstwerk werden lassen; auf die Frage seiner Ehefrau Kim Kardashian, was für ihn das Tollste daran sei, Vater zu sein, antwortete er: "die Kinder."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
"Die vierte Gewalt"
Die möchten reden
Ferdinand von Schirach
Ferdinand von Schirach
"Es gibt wohl eine Begabung zum Glück - ich habe sie nicht"
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Unhappy woman looking through the window; schlussmachen
Liebeskummer
Warum auch Schlussmachen sehr weh tut
Sports fans sitting at bar in pub drinking beer; Leber / Interview / SZ-Magazin /Gesundheit / Lohse
Gesundheit
»Wer regelmäßig zwei oder drei Bier trinkt, kann alkoholkrank sein«
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB