Kandidatencheck – Joachim Gauck: Politische Erfahrung

Gauck hat Theologie studiert und war Pfarrer in der ehemaligen DDR, ehe er mit kritischen Reden ins Visier der Stasi geriet. Ganz ohne politisches Amt verlief Gaucks Vita nicht: 1990 wurde er als Abgeordneter der Bürgerbewegungen, die im Bündnis 90 aufgegangen waren, in die Volkskammer gewählt. Im wiedervereinigten Deutschland sollte er Leiter der Behörde sein, die im allgemeinen Sprachgebrauch bald "Gauck-Behörde" hieß: Zehn Jahre blieb er Bundesbeauftragter für die Unterlagen des Staatssicherheitsdienstes der ehemaligen DDR. Die Grande Dame der FDP, Hildegard Hamm-Brücher, urteilt über Gauck: "Er ist politisch im Pulverdampf erprobt, kommt aber nicht aus der Parteikiste. Wenn ich Wahlfrau wäre, würde ich auf jeden Fall für Herrn Gauck stimmen."

Bild: dpa 7. Juni 2010, 13:342010-06-07 13:34:48 © sueddeutsche.de/gba/mcs