Kanada:Genervt vom Posterboy

Kanada: Bewundert oder angefeindet: Kanadas Premierminister Justin Trudeau.

Bewundert oder angefeindet: Kanadas Premierminister Justin Trudeau.

(Foto: Carlos Osorio/Reuters)

International ist Kanadas Premier Trudeau immer noch bei vielen beliebt, zu Hause liegt seine Partei klar hinter den Konservativen. Muss er sich - auch nach der Trennung von Ehefrau Sophie - ein neues Image zulegen?

Von Matthias Kolb

Es ist eigentlich ziemlich normal, dass ein Vater mit seinem 15 Jahre alten Sohn ins Kino geht und ein Erinnerungsfoto für Social Media macht. Wenn der Vater aber Justin Trudeau heißt, sich gerade nach 18 Jahren Ehe von seiner Frau Sophie getrennt hat und für den "Barbie"-Film einen rosa Kapuzenpulli überzieht, sorgt dies für unzählige Reaktionen und hitzige Diskussionen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusKanada
:Die Dirigenten aus Peking

Enthüllungen aus Kanada zeigen, wie China versuchte, die Wahlen zu beeinflussen - mit verdeckten Spenden, der Mobilisierung chinesischer Studenten und der Verleumdung missliebiger Kandidaten. Auch deutsche Sicherheitsbehörden sind in Alarmbereitschaft.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: