Justiz:Ein Rechtsextremist auf der Richterbank

Lesezeit: 4 min

Justiz: Jens Maier 2017 bei einer Kundgebung von AfD und Pegida.

Jens Maier 2017 bei einer Kundgebung von AfD und Pegida.

(Foto: Paul Sander/imago)

Jens Maier gehört zum rechtsextremen Flügel der AfD. Nach vier Jahren Bundestag wird er in den nächsten Wochen ins Richteramt zurückkehren. Lässt sich das noch verhindern?

Von Wolfgang Janisch, Karlsruhe

In den nächsten Wochen wird Jens Maier in die sächsische Justiz zurückkehren. Er hat gerade vier Jahre für die AfD im Bundestag hinter sich, und er hat sich einen Ruf erworben. Der sächsische Verfassungsschutz ordnet ihn Björn Höckes "Flügel" in der AfD zu. Kurz gesagt: Maier ist Rechtsextremist.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Depressive junge Frau abhängig von Medikamenten PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY Copyright xMarcusxB
Familie und Partnerschaft
Das Monster in mir
Soziale Ungleichheit
Weniger ist nichts
Having a date night online; got away
Liebe und Partnerschaft
Was, wenn du meine große Liebe gewesen wärst?
Arbeitslosigkeit
"Ohne Sanktionen tanzen uns Hartz-Empfänger auf dem Kopf herum"
Grillen Isar Gemüse
Essen und Trinken
Rauch für den Lauch
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB