Joshua Yaffa: "Die Überlebenskünstler":Konzessionen an den Kreml

Lesezeit: 4 min

Joshua Yaffa: "Die Überlebenskünstler": Der starke Mann: Bilderschau zum ersten Jahrestag der Krim-Annexion 2015.

Der starke Mann: Bilderschau zum ersten Jahrestag der Krim-Annexion 2015.

(Foto: Dmitry Serebryakow/AFP)

Wie leben die Menschen in Putins Russland? Viele balancieren mehr oder weniger geschickt zwischen ihren eigenen Zielen und den Anforderungen eines repressiven Staates, meint der Reporter Joshua Yaffa und porträtiert sieben Persönlichkeiten in all ihren Widersprüchen.

Von Renate Nimtz-Köster

"Was denken Sie?" Säckeweise türmten sich 1989 die Antworten der russischen Bürger vor dem Moskauer Institut für Meinungsumfragen des Sozialforschers Juri Lewada. Mithilfe eines einseitigen Fragebogens wollte der Wissenschaftler erkunden, ob nun, mit der Perestroika, sich auch die Menschen geändert und weiterentwickelt hatten.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Interview mit Kanzler Scholz
"Wir werden diese Pandemie überwinden"
HIGHRES
Psychologie
Die Welt der Träume
Frau
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"
Kueche praktisch
Küchenplanung
"So breite Schubladen wie möglich"
Benedikt XVI. über Missbrauch
Schuld sind die anderen
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB