Bolton versus Trump:Du mich auch

August 20 2019 Washington District of Columbia USA United States President Donald J Trump lef

August 2019 im Oval Office: Damals war John Bolton immer dabei, wenn Trump etwas zu verkünden hatte.

(Foto: Andrew Harre / imago images / ZUMA Press)

John Bolton war Donald Trumps Sicherheitsberater, sein diabolischer Einflüsterer. Lange her. Jetzt gehen die beiden alten, rechten Männer aufeinander los. Ein Kampf der Intriganten.

Von Stefan Kornelius und Christian Zaschke

Wollte man Donald Trump als Maschine nachbauen, dann brauchte es eine komplizierte Konstruktion aus Röhren und Zylindern, aus Druckkammern und Antriebskolben, um den ständigen Fluss aus Kompression und Dekompression zu imitieren. Innen und außen, Attacke und Gegenattacke, Freund und Feind: Die Trump-Maschine braucht, wenn sie unter besonders heftigem Druck steht, dieses spezielle Ventil, das einerseits Druck ablassen und andererseits neuen Dampf aufnehmen kann. Gerade bauen sie diese Maschine. In Tulsa, Oklahoma.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
United Kingdom coalition forces, Turkish coalition forces, and United States Marines assist a child during an evacuation
Die letzten Tage in Kabul
Örtlich betäubt
Basic
Ein Bio-Markt steht sich selbst im Weg
Radtour zum Nordkap
"Wenn man das wilde Leben erlebt hat, dann will man gar nicht ankommen"
Ein Werksbesuch bei Biontech
"Produzieren, so viel wie möglich"
Freunde tanzen bei einer Party
Psychologie
Welche Lebensjahre sind die besten?
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB