bedeckt München 20°

Joe Biden:US-Vizepräsident vergleicht Putin mit Hitler

Barack Obama, Joe Biden

Gemeinsame Aktion gegen Wladimir Putin? US-Präsident Barack Obama (links) und sein Stellvertreter Joe Biden.

(Foto: AP)
  • In einem Fernsehinterview rückt US-Vize-Präsident Joe Biden die Außenpolitik des Kremls in die Nähe des Dritten Reichs.
  • Zudem vergleicht er den russischen Präsidenten Wladimir Putin indirekt mit Adolf Hitler.
  • Schon Hillary Clinton wies einmal auf Parallelen zwischen dem Kremlchef und dem NS-Diktator hin.
  • Zwischen den USA und Russland herrscht wegen der Ukraine-Krise ein angespanntes Verhältnis.

Fettnäpfchen oder Absicht?

Es ist erst einen Tag her, dass US-Präsident Barack Obama und Kremlchef Wladimir Putin mal wieder miteinander telefoniert haben. Es war das erste gemeinsame Gespräch seit Februar, und Teilnehmer berichten, dass es um die Ukraine-Krise, die Atomverhandlungen mit Iran und den Vormarsch der Terrormiliz Islamischer Staat im Nahen Osten gegangen sein soll. Obama soll Putin klar gemacht haben, dass dieser all seine Soldaten und Waffen aus ukrainischem Gebiet abziehen müsse.

Nur einen Tag später legte sein Stellvertreter, Joe Biden, noch einmal kräftig nach - ob absichtlich oder versehentlich, wird wohl sein Geheimnis bleiben. In einem Interview mit dem Fernsehsender HBO erklärte er nach Angaben der Bild-Zeitung: "Der überwiegende Teil der russischen Bevölkerung hat keine Ahnung, dass Soldaten in der Ukraine sind." Viele glaubten nicht, dass Putin aggressiv in der Ukraine vorgehe: "Sie wollen es nicht wahrhaben."

Ein Führer wie in Nazi-Deutschland

"Ich glaube nicht, dass man heute auf unbegrenzte Zeit vor Menschen verheimlichen kann, was wirklich geschieht", sagte er laut Bild. Sie würden bald sehen, warum ihre Währung so schwach geworden ist, und erkennen, dass die Sanktionen gegen Russland Auswirkungen hätten. "Wenn Putin sagt: 'Wo auch immer Menschen sind, die russisch sprechen, habe ich als russischer Führer eine Verpflichtung, sie zu beschützen...", sagte Biden.

Hier unterbricht er seine Aussage und fragt den Moderator: "Klingt dies bekannt?" Der Journalist antwortet: "Nazi-Deutschland". Biden selbst will es nicht aussprechen. Doch er blickt in die Kamera und nickt mit dem Kopf.

Putin, Hitler und die Clinton

Das ist nicht die erste Hitler-Anspielung, die Putin zu hören bekommt. Im März 2014 verglich die ehemalige Außenministerin Hillary Clinton Putin mit dem NS-Diktator. "Wenn einem das bekannt vorkommt, es ist das, was Hitler damals in den 30er Jahren tat. Hitler sagte stets, die ethnischen Deutschen, die Deutschen per Abstammung, die in Gebieten wie der Tschechoslowakei oder Rumänien waren, werden nicht richtig behandelt. Ich muss mein Volk beschützen", sagte sie damals in einem Interview mit der Lokalzeitung Long Beach Press-Telegram. Später soll sie klargestellt haben, dass es keinen Hinweis darauf gebe, dass Putin "so irrational wie der Anstifter des Zweiten Weltkriegs" sei.

Auch Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble wies schon einmal auf die Parallelen der Ukraine mit der Tschechoslowakei im Jahr 1938 hin - das geschah ebenfalls im März 2014.

© sz.de/mest/fie

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite