bedeckt München 23°

Jemen:Der Krieg flammt wieder auf

Saudi-led military coalition airstrikes on Sana'a

Die Trümmer eines Hauses in Sana, das von saudiarabischen Raketen zerstört worden sein soll.

(Foto: Yahya Arhab/dpa)

Die von den Saudis geführte Koalition greift angeblich nur militärische Ziele an. Doch daran gibt es Zweifel.

Von Paul-Anton Krüger, Kairo

Drei Monate war es ruhig in Sanaa, drei Monate fielen keinen Bomben auf Jemens Hauptstadt. Die Menschen fanden zu einer gewissen Normalität - wenn man davon reden kann in einer Stadt, die seit mehr als einem Jahr weder Strom noch fließendes Wasser hat, in der es Treibstoff fast nur auf dem Schwarzmarkt gibt für horrende Preise und in der viele Menschen nicht wissen, wo sie die nächste Mahlzeit herbekommen sollen. Seit Dienstag fliegt die von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition nun auch wieder Angriffe. Zuvor waren in Kuwait die von den UN vermittelten Friedensverhandlungen zwischen der international anerkannten, aber im saudischen Exil lebenden Regierung unter Präsident Abd Rabbo Mansur Hadi und den Huthi-Rebellen ohne Einigung oder greifbares Resultat ausgesetzt worden.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Seelische Gesundheit
Auf eigene Verantwortung
Liebes PictureDesk,
die Fotos bitte in die Ligthbox S3 stellen, 
Bilder zeigen den neuen... Panzer.
Fotograf ist Mike Szymanski.
Schützenpanzer Puma und Menschen
Bundeswehr
Fürchtet euch nicht
Generation Z Essay Teaser
Jugend in der Pandemie
Generation Corona
Freundinnen
Corona und Freundschaft
Es waren einmal zwei Freundinnen
Schönes Wetter lockt in den Park, Das warme Wetter und die Sonne locken zahlreich nach draußen in die Grünanlagen. Zwei
Psychologie
"Erst wenn wir fürchten, etwas in Beziehungen falsch zu machen, wird es kompliziert"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB