Jahresrückblick 2018Als Politik bewegte

Aufbruchsstimmung in der CDU, ein Urteil im NSU-Prozess, Teenager im Kampf gegen die US-Waffenlobby - und blickt da wer auf Trump herab? Der politische Jahresrückblick in Bildern.

Teenager gegen US-Waffenlobby

Am 14. Februar erschüttert ein Massaker an einer Highschool in Parkland, Florida, die USA. Wieder einmal. Ein ehemaliger Schüler tötet mit einem Sturmgewehr 14 Kinder und drei Erwachsene. Doch obwohl das Entsetzen groß ist, soll die Tat ohne politische Konsequenzen bleiben. Wieder einmal. So will es US-Präsident Trump, so wollen es die Republikaner, so will es die US-Waffenlobby. Doch diesmal formiert sich Widerstand. Es sind die Schüler des Landes, die aufstehen gegen das Nichtstun der Politiker. Zum bekanntesten Gesicht der Bewegung wird Emma González aus Parkland, die im März auch bei einer Kundgebung in Washington spricht. Dort zeigt sich: Sie steht nicht allein.

Bild: AFP 25. Dezember 2018, 19:002018-12-25 19:00:01 © SZ.de/jael/gal