Italien:"Wie ein Tier" an der Kette

Italien: Dicke Freunde mit einem Problem: Viktor Orbán, Regierungschef Ungarns und seine italienische Kollegin Giorgia Meloni, hier 2023.

Dicke Freunde mit einem Problem: Viktor Orbán, Regierungschef Ungarns und seine italienische Kollegin Giorgia Meloni, hier 2023.

(Foto: Kay Nietfeld/dpa)

Bilder aus einem Gerichtssaal in Budapest empören Italien - und die Regierung muss sich mit Ungarn anlegen, obwohl Meloni und Orbán sich politisch so nahestehen. Das Schicksal der Ilaria Salis spaltet die Politik.

Von Marc Beise, Rom

Es sind die Fotos, die alles geändert haben. Fotos von Ilaria Salis am Montag in einem Gerichtssaal in Budapest. "Wie ein Tier" sei die Italienerin vor ihren Richter geführt wurden, beklagen die italienischen Medien und zeigen die Bilder aus Budapest auf etlichen Seiten. Man sieht die Angeklagte mit einem breiten Lederband um den Körper, das mit einer Kette verbunden ist, geführt von einer Beamtin und begleitet von einem Mann in schwarzer Kampfuniform und mit schusssicherer Weste. Salis' Hände sind auf den Rücken gefesselt, die Füße eng verbunden mit Lederfesseln, die Vorhängeschlösser sichern. Die Frau lächelt und wirkt kein bisschen gefährlich. Nach Ansicht der Staatsanwaltschaft soll sie aber genau dies sein.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusItalien
:Meloni knöpft sich die Medien vor

Erst der öffentlich-rechtliche Rundfunk, dann die regierungskritischen Zeitungen? In ihrem zweiten Regierungsjahr verschärft die italienische Ministerpräsidentin den Ton. Und ihr Schwager Lollobrigida wird noch deutlicher.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: