Italien:Mit Blaulicht gegen Oligarchen

Lesezeit: 3 min

Italien: Italienische Finanzpolizisten bei der Yacht "Lady M" (im Hintergrund) des russischen Stahlunternehmers Alexej Mordaschow im Hafen von Imperia. Mordaschow war bis vor Kurzem Großaktionär des Tui-Reisekonzerns.

Italienische Finanzpolizisten bei der Yacht "Lady M" (im Hintergrund) des russischen Stahlunternehmers Alexej Mordaschow im Hafen von Imperia. Mordaschow war bis vor Kurzem Großaktionär des Tui-Reisekonzerns.

(Foto: Antonio Calanni/dpa)

Italien ist bemüht darum, der Welt zu zeigen, dass es mit aller Härte gegen russische Milliardäre vorgeht - und beschlagnahmt Yachten in vielen Häfen.

Von Oliver Meiler, Rom

Blaulicht in der Nacht, ein Hafen im Dunst. In Triest hat sich am Wochenende eine Polizeioperation zugetragen, die der italienischen Regierung so wichtig war, dass sie sie filmte und dann den Medien weiterreichte. Kurze Schnipsel, ein paar Minuten nur, wie man sie sonst von Razzien gegen die Mafia kennt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Junge zeigt seinen Mittelfinger Bonn Germany 02 11 2012 MODEL RELEASE vorhanden Bonn Deutschlan
Erziehung
Ich zähle bis drei
Kontroverse um Documenta Fifteen
"Eine klare Grenzüberschreitung"
Boy jumping from rock, 03.11.2016, Copyright: xJLPHx, model released, jumping,hobby,low angle view,danger,adventure,chil
Entwicklungspsychologie
"Um Mut zu entwickeln, brauchen Kinder zuallererst ein sicheres Fundament"
Investigative Recherchen in Russland
"In seiner Welt hält Putin sich für einen großartigen Strategen"
Digitale Währungen
Der Krypto-Crash
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB