bedeckt München -2°

Italien:Rechtspopulisten bleiben

Das rechtspopulistische "Dignitatis Humanae Institute" hat zum wiederholten Mal juristisch Erfolg. Italiens Rechnungshof attestierte ihm nach dessen Angaben am Dienstag die Erfüllung der Pachtverpflichtungen für die frühere Zisterzienserabtei Trisulti. Sie gehört Italiens Kulturministerium, es will das Institut seit Oktober 2019 gerichtlich dort entfernen. Das Institut plant in der Klosteranlage bei Collepardo eine Akademie für Rechtspopulismus. Institutsleiter Benjamin Harnwell sagte, das Ministerium wolle ihn weghaben, weil er mit Steve Bannon kooperiere, Donald Trumps Wahlkampf-Ideologen 2016. Weiterer Grund sei die Unterstützung des Chefs der rechtspopulistischen Lega, Matteo Salvini.

© SZ vom 14.01.2021 / KNA
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema