Wahlkampf:Duell zweier Italien

Lesezeit: 2 min

Italien: Giorgia Meloni und Enrico Letta

Giorgia Meloni und Enrico Letta während einer früheren Veranstaltung. Ihre Parteien liegen in Umfragen etwa gleichauf.

(Foto: Massimo Di Vita/Imago)

Die Wahlfavoritin Giorgia Meloni von den Postfaschisten misst sich online mit dem Sozialdemokraten Enrico Letta: sehr gesittet und per Du. Die zwei mögen einander, aber ihre Weltbilder gehen weit auseinander.

Von Oliver Meiler, Rom

Die Italiener haben dem wohl einzigen Fernsehduell beigewohnt, das es zwischen den aussichtsreichsten Parteichefs vor der Parlamentswahl am 25. September geben wird - so sie denn davon wussten. Giorgia Meloni von den postfaschistischen Fratelli d'Italia, den Wahlfavoriten, maß sich mit Enrico Letta vom sozialdemokratischen Partito Democratico. Und zwar auf der Webseite der Zeitung Corriere della Sera, weil sich für ein ähnliches Format mit klaren Regeln und Zeitmessungen auf dem staatlichen Sender Rai keine Einigung hatte finden lassen. Der Corriere ist die größte Tageszeitung in Italien, doch TV ist nicht seine Welt, das sah man am Setting: nüchternes Studio, halb professionelle Ausleuchtung. Aber vielleicht half das sogar der Fokussierung aufs Gesagte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Illu Wissen
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Mature woman with eyes closed on table in living room; Mental Load Interview Luise Land
Psychische Gesundheit
"Mental Load ist unsichtbar, kann aber krank machen"
Digitalisierung
KI, unser Untergang?
Medizin
Ist doch nur psychisch
Young man have bath in ice covered lake in nature and looking up.; Kaltwasserschwimmen
Gesundheit
"Im kalten Wasser zu schwimmen, ist wie ein sicherer Weg, Drogen zu nehmen"
Zur SZ-Startseite