bedeckt München 23°

Italien:Notstand verlängert

Italiens Regierung hat den Corona-Notstand bis zum 15. Oktober verlängert. Ein entsprechendes Dekret erließ das Kabinett von Ministerpräsident Giuseppe Conte am späten Mittwochabend. Zuvor hatten in dieser Woche beide Parlamentskammern mit Mehrheit für die Verlängerung gestimmt. Der Notstand gilt in Italien seit knapp sechs Monaten. Ohne Verlängerung wäre er am 31. Juli, also an diesem Freitag, ausgelaufen. Politiker der rechten Opposition und Rechtsexperten sehen Grundrechte in Gefahr.

© SZ vom 31.07.2020 / dpa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite