Italien "Migrant ist man fürs ganze Leben"

"Wir waren Wirtschaftsflüchtlinge": Concetto Vecchio sagt, das Thema verstöre die Wähler der Lega, weil es ihre Argumente gegen Migranten zerstöre.

(Foto: OH)

Der Autor Concetto Vecchio erinnert die Italiener an ihre Geschichte als Migrantenvolk: Sie machten durch, was Zuwanderern nun wiederfährt.

Von Oliver Meiler, Rom

"Migrant", sagt Concetto Vecchio, "ist man fürs ganze Leben." Er sagt diesen Satz überall, wo er auftritt, auch an diesem Abend im Buchladen Feltrinelli in der Einkaufsgalerie Alberto Sordi in Rom. Der Raum ist voll, die Metallstühle sind unbequem, aber das stört niemanden, schließlich läuft die Klimaanlage. Viele stehen. Vecchio stellt sein Buch vor, von dem alle schon aus den Medien gehört haben. Die Zeitungen haben es groß rezensiert, nur die rechten nicht, es gibt zu reden.

Der Titel: "Cacciateli! ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
Verkehrspolitik Korridor des Stillstands

Brenner

Korridor des Stillstands

Die Strecke über den Brenner wurde mit großen Visionen überfrachtet. Jetzt geht nichts mehr weiter und Tirol verbietet die Flucht auf die Landstraße. Über eine Straße, die mehr ist als eine Autobahn.   Von Thomas Steinfeld