bedeckt München 20°

Italien:Conte widerspricht Salvini

München - In der Affäre um den Verdacht russischer Zahlungen an die rechtspopulistische Regierungspartei Lega hat Italiens Premier Giuseppe Conte dem Lega-Chef und Vize-Premier Matteo Salvini widersprochen. Wie italienische Medien berichteten, sagte Conte, der fragliche Verbindungsmann der Lega, Gianluca Savoini, sei von Salvinis Büro zu einem Essen mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin in Moskau eingeladen worden. Salvini hatte zuvor gesagt, er habe Savoini nicht eingeladen und nicht gewusst, warum dieser dort gewesen sei. Savoini traf sich in Moskau mit drei Russen, um Finanzierungsmöglichkeiten für die Lega zu erörtern. Die Mailänder Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen möglicher russischer Zahlungen an die Lega eingeleitet.

  • Themen in diesem Artikel: