Coronavirus in Italien:Der Löwe liegt im Krankenhaus

Coronavirus in Italien: Silvio Berlusconi: Das politische Italien sitzt nun gewissermaßen kollektiv am Bett jenes Mannes, der das Land ein Vierteljahrhundert lang geprägt und polarisiert hat.

Silvio Berlusconi: Das politische Italien sitzt nun gewissermaßen kollektiv am Bett jenes Mannes, der das Land ein Vierteljahrhundert lang geprägt und polarisiert hat.

(Foto: Alessandra Tarantino/AP)

Silvio Berlusconi ist an Covid-19 erkrankt, das ganze Land nimmt Anteil. Selbst Rivalen schicken dem ehemaligen Premierminister Genesungswünsche - mit Hintergedanken.

Von Oliver Meiler, Rom

Vor dem Mailänder Krankenhaus San Raffaele, Gebäude D, stehen jetzt Reporter aller großen italienischen Fernsehstationen. Manche Sender schalten alle paar Minuten da hin, auch wenn es nichts Neues zu berichten gibt über den Zustand des Patienten im obersten Stock. Dort liegt Silvio Berlusconi, der frühere Ministerpräsident, und wenn der nicht schon ein gewisses Alter hätte, würden sich die Seinen vielleicht etwas weniger sorgen. Berlusconi wird Ende September 84, er hat Covid-19.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Anne Fleck
SZ-Magazin
»Dauerhafte Müdigkeit ist ein SOS-Signal des Körpers«
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
Börse
Die sieben teuersten Anlegerfehler
Patientenrückgang in Kliniken
Corona-Politik
Es reicht mit der falschen Rücksichtnahme
Vintage couple hugs and laughing; alles liebe
Hormone
"Die Liebe ist eine Naturgewalt, der wir uns nicht entgegenstellen können"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB