Wahl in Israel:Netanjahus Likud wird stärkste Partei

Lesezeit: 2 min

Wahl in Israel: Jubel im Likud-Lager: Nachdem die ersten Ergebnisse bekannt wurden, bricht in der Zentrale der Likud-Partei Jubel aus.

Jubel im Likud-Lager: Nachdem die ersten Ergebnisse bekannt wurden, bricht in der Zentrale der Likud-Partei Jubel aus.

(Foto: AMMAR AWAD/REUTERS)

Ersten Ergebnissen zufolge kann sich der vor einem Jahr abgelöste Premier Hoffnungen auf eine Rückkehr an die Macht machen. Den Erfolg hat er aber vor allem der Stärke seiner Verbündeten zu verdanken.

Von Peter Münch, Tel Aviv

Der rechtskonservative Likud von Oppositionsführer Benjamin Netanjahu ist aus der israelischen Parlamentswahl als stärkste Kraft hervorgegangen. Ersten Ergebnissen nach Schließung der Wahllokale zufolge kann er sich nun Hoffnungen auf eine Rückkehr an die Macht machen. Das von ihm geführte rechts-religiöse Lager kommt demnach auf 61 bis 62 Sitze im 120-köpfigen Parlament. Angesichts dieser äußerst knappen Mehrheit können sich die Zahlen bis zur endgültigen Auszählung aller Stimmen allerdings noch verändern.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Brainfood
Essen und Trinken
»Was wir essen, wirkt sich unmittelbar auf unser Gehirn aus«
Juristenausbildung
In Rekordzeit zur schwarzen Robe
Altersunterschiede in der Liebesliteratur
Die freieste Liebe
Covid-19
30 Jahre alt - und das Immunsystem eines 80-Jährigen?
apfel
Essen und Trinken
Die gruselige Haltbarkeit des Granny Smith
Zur SZ-Startseite