2. Die Staatsgrenzen Die endgültigen Staatsgrenzen Israels, und damit auch eines zukünftigen Palästinenserstaates, sind ungeklärt. Die Vereinten Nationen schlugen bereits 1948 einen Teilungsplan vor, der wurde nicht akzeptiert. Zahlreiche Kriege, aus denen Israel stets als militärischer Sieger hervorging, veränderten die politische Landkarte fortlaufend. In den Friedensgesprächen der vergangenen 20 Jahre gelten die Grenzen von 1967, vor dem Sechstagekrieg, als Verhandlungsgrundlage. Die Sperranlage, die Israel seit 2003 baut, geht allerdings weit über diesen möglichen Grenzverlauf hinaus. Weiteres Gebiet geht einem zukünftigem Palästinenserstaat durch israelische Siedlungen verloren.

Foto: SZ-Karte

16. März 2010, 14:262010-03-16 14:26:00 ©