bedeckt München 14°

Israel:Tumulte im Parlament

Israel verabschiedet umstrittenes 'Nationalitätsgesetz'

Arabische Abgeordnete protestieren während einer Parlamentssitzung gegen das umstrittene Gesetz, das Israel als „Nationalstaat für jüdische Menschen“ definiert.

(Foto: Olivier Fitoussi/dpa)

Die Knesset billigt ein Gesetz, welches das Land als "Nationalstaat für jüdische Menschen" definiert - arabische Abgeordnete sind erzürnt.

Von Alexandra Föderl-Schmid, Tel Aviv

Israelische Abgeordnete der Koalition posierten mit Ministerpräsident Benjamin Netanjahu, um diesen "historischen Moment" festzuhalten, während arabische Parlamentarier mit "Apartheid, Apartheid"-Rufen das Gesetz in Fetzen rissen. Zu Tumulten kam es nach der Verabschiedung des umstrittenen Gesetzes, das Israel als "Nationalstaat für jüdische Menschen" definiert und nur Juden ein nationales Selbstbestimmungsrecht zubilligt. Rund ein Fünftel der Bevölkerung sind arabische Israelis.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Coronavirus, Proteste in Berlin Deutschland, Berlin - 23.05.2020: Im Bild ist Attila Hildmann (Vegan-Starkoch) zu sehen
Attila Hildmann
Justiz vermutet Verräter in den eigenen Reihen
Plate with ready-to-eat Black Forest cake PPXF00315
Abnehmen
Warum Intervallfasten nicht funktioniert
Virus-stricken Dutch cruise ship expected to reach Florida's coasts after stand-off over permission to dock
USA
Wie das Coronavirus Amerika infizierte
Flirttrainerin
"Es gibt so viele Missverständnisse zwischen Männern und Frauen"
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte lange, ich sei ein fauler Sack«
Zur SZ-Startseite