bedeckt München
vgwortpixel

Israel:Soldaten töten Palästinenser

Israelische Soldaten haben an der Grenze zum Gazastreifen drei Palästinenser im Alter zwischen 16 und 18 Jahren getötet. Laut israelischer Armee hatten sie am Dienstagabend den Grenzzaun überquert und "eine explosive Vorrichtung" auf die Soldaten geworfen. In den vergangenen Tagen wurden wieder Ballone mit explosiven Stoffen vom Gazastreifen aus Richtung Israel geschickt. Die Vorfälle bedrohen die Bemühungen um einen längerfristigen Waffenstillstand zwischen Israel und der im Gazastreifen regierenden radikalislamischen Hamas. Unterdessen warnte UN-Nahost-Koordinator Nikolay Mladenov Israels Politiker vor der Umsetzung von Plänen, das Jordantal zu annektieren.

© SZ vom 23.01.2020 / AFS
Zur SZ-Startseite