bedeckt München 16°

Israel:Netanjahu soll Regierung bilden

Zwei Wochen nach der Wahl in Israel ist das neue Parlament in Jerusalem am Dienstag zur konstituierenden Sitzung zusammengetreten. Staatspräsident Reuven Rivlin beauftragte zuvor den Premier Benjamin Netanjahu erneut mit der Regierungsbildung. Anders als üblich traf er ihn nicht persönlich. Erstmals wird in Israel ein Abgeordneter während eines gegen ihn laufenden Korruptionsprozesses mit der Regierungsbildung beauftragt. Rivlin sagte, die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen. Noch ist unklar, ob eine Koalition geformt werden kann. Die vierte Wahl binnen zweier Jahre ergab erneut eine Pattsituation.

© SZ vom 07.04.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema