Süddeutsche Zeitung

Israel:Netanjahu bildet Kabinett um

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu gab am Montag eine Regierungsumbildung bekannt. Netanjahu musste nach den Korruptionsanklagen vier Ministerressorts, die er neben dem Premierministeramt hatte, abgeben. Regionalminister Tzachi Nanegbi übernimmt zusätzlich das Landwirtschaftsressort, Wissenschaftsminister Ofir Akunis die Sozialagenden. Die bisherige Vize-Außenministerin Tzipi Hotovely soll für das Diaspora-Ministerium verantwortlich sein. Der bisherige Vize-Gesundheitsminister Jaakov Litzman hat die Gesamtleitung übernommen. Vor zwei Wochen hatte Netanjahu unter anderem seinen Parteifreund David Bitan als Minister nominiert, obwohl dem Likud-Politiker Anklagen in bis zu zwölf Fällen drohen. Das Oberste Gericht hatte daraufhin infrage gestellt, ob eine Übergangsregierung neue Minister ernennen darf. Bitan und Jitzhak Cohen von der Schas-Partei haben dann ihren Rückzug verkündet.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4765225
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 21.01.2020 / AFS
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.