Israel und Iran:Der Schattenkrieg zwischen Israel und Iran droht zu eskalieren

Lesezeit: 4 min

Israel und Iran: Israels Armee - hier eine Panzerhaubitze auf den Golanhöhen - soll im Westen Irans Hunderte iranische Drohnen bei einem Luftschlag zerstört haben.

Israels Armee - hier eine Panzerhaubitze auf den Golanhöhen - soll im Westen Irans Hunderte iranische Drohnen bei einem Luftschlag zerstört haben.

(Foto: Jalaa Marey/AFP)

Im Konflikt der beiden Erzfeinde bleiben die Angreifer meist im Verborgenen. Nun aber will Israel den "Kopf des Oktopus" in Iran attackieren, Teheran bedroht offenbar israelische Touristen im Ausland. Und der Zeitpunkt ist kein Zufall.

Von Peter Münch, Tel Aviv

Wenn in Israel irgendwo die Sirenen schrillen, dann ist die Aufregung groß. Jeder schaut hinauf zum Himmel, jeder sucht den nächsten Bunker, jeder wartet auf den angekündigten Raketenangriff. Zu Wochenbeginn hatte ein solches Schreckensszenario in Eilat und in Jerusalem Aufregung bewirkt. Doch die dort ausgelösten Sirenen entpuppten sich als Fehlalarm. Keine Raketengefahr also - und dennoch ein ernst zu nehmendes Alarmzeichen. Denn die israelische Behörde für Cybersicherheit vermeldete hinterher, dass vermutlich ein Hackerangriff dahintersteckte, mit schönen Grüßen aus Teheran.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Sommerferien
Warum tun wir uns den Urlaub mit Kindern eigentlich an?
Cropped hand holding mirror with reflection of eye; selbstzweifel
Beziehung
"Es gibt keinen perfekten Zustand der Selbstliebe"
Zum Tod von Olivia Newton-John
Rieselndes Silber, warm leuchtendes Gold
Rüdiger Lange vom Deutschen Herzzentrum in München, 2015
Gesundheit
"Man sollte früh auf hohen Blutdruck achten"
Literatur
"Ich sagte zu meinen Studenten, Sex - wisst ihr, was das ist?"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB