bedeckt München 22°
vgwortpixel

Israel:Ein Schritt zur totalen Blockade

Israel schließt den einzigen Grenzübergang zum Gazastreifen, über den noch Waren geliefert wurden. Dies gilt als Strafe für Angriffe der Hamas, die mit Drachen und Ballonen Brandsätze über die Grenze lenkt.

Israel hat den einzigen Grenzübergang zum Gazastreifen geschlossen, der bisher für Warenverkehr geöffnet war. Humanitäre Lieferungen wie Nahrungsmittel und Güter zur medizinischen Versorgung sollen den Kontrollpunkt Kerem Schalom zwar weiter passieren dürfen, von Unternehmen in Gaza benötigte Rohstoffe oder von ihnen produzierte Waren aber nicht mehr. Mit diesem Schritt will Israel die im Gazastreifen herrschende radikalislamische Hamas für anhaltende Angriffe bestrafen. Internationale Beobachter wie die UN befürchten jedoch, dass die Wirtschaft des abgeriegelten Palästinensergebiets nun vollkommen zusammenbrechen könnte.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
US-Medien
Warum Fox News für Trump existenziell ist
Teaser image
SPD
Der härteste Job
Teaser image
US-Psychologe im Interview
"Bei Liebeskummer ist Hoffnung nicht hilfreich"
Teaser image
Argentinien vor der Wahl
Mein Land
Teaser image
Andriching
Teresa ist tot