Israel:Armeechef gegen Iran-Abkommen

Israels Armeechef hat US-Präsident Joe Biden ungewöhnlich deutlich vor einer Neuauflage des Atomabkommens mit Iran gewarnt. Selbst ein verändertes Abkommen sei "schlecht und falsch", sagte Aviv Kochavi auf einer Konferenz in Tel Aviv und fügte warnend hinzu, er habe die Armee angewiesen, "neue Operationspläne auszuarbeiten, um Irans Nuklearprogramm einzudämmen". Kochavi löste damit in Israel eine heftige Debatte aus. Kritiker werfen ihm eine Überschreitung seiner Kompetenzen vor. Seine Äußerungen dürften jedoch nicht nur die Haltung von Ministerpräsident Benjamin Netanjahu widerspiegeln, sondern sie zeigen auch eine Neuausrichtung der Armeeführung. Kochavi Vorgänger hatten Netanjahu in den vergangenen Jahren stets vor einem Militäreinsatz gegen Iran gewarnt.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB