bedeckt München 15°

Pakistan:Tausende Pakistaner demonstrieren gegen Nato

Bis zu 20.000 Menschen haben an der Grenze zu Afghanistan gegen die Nachschubrouten der Nato demonstiert.

Aftermath of the re-opening of NATO forces

Die islamistische Partei Jamaat-e-Islami hatte zur Demonstration aufgerufen.

(Foto: dpa)

In Pakistan haben tausende Demonstranten gegen die Nato und die Wiedereröffnung der Nachschubrouten für die internationalen Truppen in Afghanistan protestiert. Die Demonstranten, die aus Peshawar im Nordwesten des Landes in die Stadt Jamrud an der afghanischen Grenze gezogen waren, riefen am Dienstag Parolen wie "Tod den USA".

Nach Angaben eines Behördenvertreters nahmen bis zu 20.000 Menschen an dem Protestmarsch teil, ein AFP-Fotograf schätzte die Zahl der Teilnehmer auf 8000 bis 10.000. Die Veranstalter, die islamistische Partei Jamaat-e-Islami, hatten mit 50.000 Teilnehmern gerechnet. Die pakistanische Regierung hatte Anfang Juli die im November nach einem tödlichen US-Luftangriff auf einen pakistanischen Grenzposten verhängte Blockade der Nato-Transportwege aufgehoben.

Die Entscheidung rief Proteste von islamistischen Parteien und anderen Gruppen hervor. Bislang haben allerdings nur wenige Lastwagen die Grenze nach Afghanistan passiert, weil die Spediteure Entschädigungen für die siebenmonatige Blockade und Sicherheitsgarantien verlangen.

  • Themen in diesem Artikel: