Islam:Eine Million Pilger in Mekka

Etwa eine Million Pilger haben sich zum Höhepunkt der muslimischen Wallfahrt Hadsch zum Berg Arafat nahe der saudi-arabischen Stadt Mekka begeben. Dort beteten sie am Freitag unter anderem für die Vergebung ihrer Sünden und die Gnade Gottes . Die Wallfahrt für gläubige Muslime hatte am Vortag unter gelockerten Corona-Regeln begonnen. Die Zahl der Pilger liegt wieder deutlich über jener des Vorjahres, als nur 60 000 Gläubige erlaubt waren. Vor der Pandemie hatten etwa 2,5 Millionen Muslime teilgenommen. In diesem Jahr wurden die Mundschutz-Regeln teils gelockert. Zudem dürfen erstmals seit Beginn der Pandemie auch wieder Muslime aus dem Ausland anreisen. Die Gläubigen müssen aber weiterhin unter 65 Jahre alt und vollständig gegen Corona geimpft sein.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema