Irre Ideen aus dem Atomzeitalter:Mini-Meiler für jedermann

Lange vor Fukushima glaubte ein US-amerikanisches Unternehmen, die Lösung aller Energieprobleme gefunden zu haben: Atomkraftwerke im Mini-Format, mit ausreichend Leistung, um etwa 10.000 Haushalte mit Strom und Wärme zu versorgen. Diese Kleinstreaktoren, so die Logik des Herstellers, seien mit einem Preis von 20 Millionen Euro vergleichsweise günstig - und ihre Kunden unabhängig von Stromnetzen und -preisen.

Auch an die Sicherheit hatte Hyperion Power Generation, so der Name der Firma, gedacht: Im Inneren seien kaum bewegliche Teile verbaut, die Kühlung erfolge ohne Pumpen, nur durch flüssiges Kalium, das sich von selbst durch die Rohre bewege. Eine Kernschmelze sei angesichts des geringen Brennmaterials nicht möglich. Und weil die Mini-AKWs, jedes kaum größer als ein Whirlpool, drei Meter tief unter der Erde vergraben werden sollten, seien sie vor Umwelteinflüssen oder terroristischen Angriffen geschützt.

Ein Erdbeben wurde Ende 2008, als die Geschichte von dem amerikanischen Patent durch deutsche Medien geisterte, offenbar noch nicht als mögliche Katastrophenursache in Betracht gezogen. Eine Auslieferung der Geräte, die sich technisch an den Reaktoren von Atom-U-Booten orientieren, ist seitdem offenbar nicht erfolgt. Dabei schwärmte der Geschäftsführer der Firma, John Deal, schon früh von Hunderten Vorbestellungen, vor allem aus Entwicklungsländern und von Firmen in abgelegenen Gebieten ohne Infrastruktur. Nur die Freigabe durch die zuständigen US-Behörden fehle noch.

Eine erste Anhörung hat es laut der Firmenwebsite im Dezember 2010 gegeben. Seit Anfang März wurde der News-Bereich der Seite nicht mehr aktualisiert. Der Titel des letzten Eintrags lautet: "Japanese Earthquake and Reactor Update."

(Michael König)

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB