bedeckt München 19°

Irland sagt "Ja"  zur Homo-Ehe:Abschied von Adam und Eva

Soll die bürgerliche Ehe nun auch in Deutschland für Homosexuelle geöffnet werden? Dann könnten Schwule und Lesben nicht nur, wie seit 2001, "eingetragene Lebenspartner," sondern "Eheleute" sein.

Von Heribert Prantl

Man sucht den Satz vergeblich. Man blättert die vielen Paragrafen des geltenden deutschen Ehe- und Familienrechts von vorn nach hinten durch und von hinten nach vorn. Aber der Satz steht nirgends. Nirgendwo steht, dass Ehe die "Verbindung von Mann und Frau" ist. Dieser Satz ist seit ewigen Zeiten, seit Adam und Eva quasi, in den Gesetzen unsichtbar vorausgesetzt. Aber die Anschauungen haben sich gewandelt - in den Niederlanden, in Belgien, in Spanien und nun sogar in Irland können Paare gleichen Geschlechts heiraten. Soll das auch in Deutschland so sein?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Wirtschaft
Chip, Chip hurra
Utøya, Cecilie Herlovsen
Attentat in Norwegen
Wie es den Utøya-Überlebenden heute geht
A little boy tries to open a window. Garden City South, New York, USA. PUBLICATIONxINxGERxSUIxAUTxONLY CR_FRRU191112-229
Psychologie
Ich war nie gut genug
Coronavirus: Covid-Impfung in London
Delta-Variante
Die Gefahr für Geimpfte ist niedriger, aber nicht null
Bundestagswahl
Wer von den Plänen der Parteien finanziell profitiert - und wer nicht
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB