bedeckt München 15°
vgwortpixel

Irland sagt "Ja"  zur Homo-Ehe:Abschied von Adam und Eva

Soll die bürgerliche Ehe nun auch in Deutschland für Homosexuelle geöffnet werden? Dann könnten Schwule und Lesben nicht nur, wie seit 2001, "eingetragene Lebenspartner," sondern "Eheleute" sein.

Man sucht den Satz vergeblich. Man blättert die vielen Paragrafen des geltenden deutschen Ehe- und Familienrechts von vorn nach hinten durch und von hinten nach vorn. Aber der Satz steht nirgends. Nirgendwo steht, dass Ehe die "Verbindung von Mann und Frau" ist. Dieser Satz ist seit ewigen Zeiten, seit Adam und Eva quasi, in den Gesetzen unsichtbar vorausgesetzt. Aber die Anschauungen haben sich gewandelt - in den Niederlanden, in Belgien, in Spanien und nun sogar in Irland können Paare gleichen Geschlechts heiraten. Soll das auch in Deutschland so sein?

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Dennis Seidenberg
"Die Zähne sind noch echt"
Teaser image
Bas Kast über Ernährung
"Das Problem ist nicht das Dessert" 
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
SZ-Magazin
»Wir machten alle Türen auf und spielten Beethoven«
Teaser image
Narzissmus
"Er dressierte mich wie einen Hund"