Iran:Uran-Anreicherung ausgebaut

Iran hat der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) zufolge die Herstellung von fast atomwaffentauglichem Uran ausgeweitet. Demnach hat das Land in seiner Anreicherungsanlage in Natans eine zweite Produktionseinheit in Betrieb genommen, um Uran mit einem Reinheitsgrad von 60 Prozent herzustellen. Für Atomwaffen wären 90 Prozent nötig. Im internationalen Atomabkommen ist eine Grenze von 3,67 Prozent festgelegt. Die Gespräche über eine Wiederbelebung des Vertrags stocken. Iran bestätigte den IAEA-Bericht. Die sei die "Antwort auf die Nichtumsetzung des Wiener Atomabkommens und die illegalen US-Sanktionen", sagte Außenamtssprecher Said Chatibsadeh am Mittwoch.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB