bedeckt München 11°
vgwortpixel

USA und Iran:"Das ist für das Völkerrecht der GAU"

In Iran fordert eine Teilnehmerin Vergeltung.

(Foto: Ahmad Al-Rubaye/AFP)

Sowohl Washington als auch Teheran berufen sich bei ihren Attacken auf internationale Regeln. Doch ihre Argumente sind mehr als zweifelhaft.

Angesichts der Entwicklungen im Nahen und Mittleren Osten drängt sich die Frage auf, ob das Völkerrecht überhaupt noch eine Rolle spielt. In Kriegen wie in Syrien und Jemen wurden gezielt Zivilisten, Krankenhäuser oder Schulen angegriffen und sogar geächtete Chemiewaffen eingesetzt. In Libyen intervenieren Staaten direkt oder indirekt militärisch, wie es ihnen beliebt. Und gerade drohte US-Präsident Donald Trump damit, bedeutende iranische Kulturgüter zu zerstören, was ebenfalls ein Kriegsverbrechen wäre.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kinofilm "Jojo Rabbit"
"Ich war gar nicht so nervös, Hitler zu spielen"
Teaser image
Psychologie
"Wie wir leben, beeinflusst unser Sterben"
Teaser image
Rente
Österreich - ein Traumland für Rentner?
Teaser image
Luxusmode
"Die Krawatte ist tot"
Teaser image
Esther Perel im Interview
"Treue wird heute idealisiert"