bedeckt München 22°

Iran:Tanker festgesetzt

Die iranische Marine hat nach Angaben der USA einen Öltanker in der Straße von Hormus vorübergehend festgesetzt. Die Marine habe das Schiff MV Wila, dessen letzte Position vor der Ostküste der Vereinigten Arabischen Emirate war, etwa fünf Stunden lang festgehalten und am Mittwoch freigegeben, sagte ein Beamter des US-Militärs der Nachrichtenagentur AP am Donnerstag. Das Schiff habe weder vor, während oder nach dem Vorfall Notrufsignale gesendet. Durch die Straße von Hormus werden 20 Prozent des weltweit gehandelten Öls transportiert. Die Spannungen zwischen Iran und den USA haben dort im vergangenen Jahr deutlich zugenommen.

© SZ vom 14.08.2020 / AP

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite