bedeckt München 14°

Iran:Iran reduziert Kooperation mit IAEA

Iran wird seine Zusammenarbeit der Internationalen Atomenergiebehörde (IAEA) ab kommendem Dienstag reduzieren. Das teilte die Aufsichtsbehörde in Wien am Dienstag mit. Iran habe die IAEA darüber informiert, ab 23. Februar die freiwilligen Maßnahmen aus dem Wiener Atomabkommen nicht mehr durchzuführen. Außerdem habe Iran mitgeteilt, dass es sich nicht mehr ans sogenannte Zusatzprotokoll halten werde, das Inspektoren kurzfristige Besuche erlaubt. Teheran hatte am Montag bereits mit erheblichen Einschränkungen für die UN-Atombehörde bei den Inspektionen gedroht, falls es bis zum Ende des Monats keinen Durchbruch im Atomstreit mit den USA geben sollte. Nach dem Ausstieg Washingtons aus dem Abkommen hat auch Iran seit Mai 2019 schrittweise alle technischen Vorlagen in dem Deal ignoriert.

© SZ vom 17.02.2021 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema