bedeckt München
vgwortpixel

Iran Cables:Geleakte Dokumente zeigen iranischen Einfluss auf Irak

FILE PHOTO: An Iranian flag flutters in front of the IAEA headquarters in Vienna

Iran hat seinen Einfluss im Nachbarland Irak stark ausgebaut.

(Foto: REUTERS)
  • Aus geleakten Dokumenten geht hervor, wie Iran versucht, das Nachbarland Irak politisch und wirtschaftlich an sich zu binden.
  • Auch geht aus den "Iran Cables" hervor, wie sehr der irakische Geheimdienst unter dem Einfluss Teherans steht.

Ihren Einbruch in die irakische Filiale eines "deutschen Kulturinstitutes" bewerkstelligten die Agenten noch ohne größere Probleme. In den Büros der Institution selbst aber - gemeint ist wohl das Goethe-Institut in Erbil - lief die Operation des iranischen Geheimdienstes dann nicht so wie geplant: Den Agenten waren die falschen Codes mitgegeben worden, die Safes des Institutes jedenfalls ließen sich mit ihnen nicht öffnen.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Kinderbücher über München
Von Teufel, Mönch und kleinem Löwen
Teaser image
Psychologie
Was einen guten Therapeuten ausmacht
Teaser image
Paartherapeut im Interview
"Wenn die Liebe anfängt, wird es langweilig"
Teaser image
Großbritannien
Aufbruch in eine düsterere Ära
Teaser image
Nationalsozialismus
Die letzte Nummer