bedeckt München 21°
vgwortpixel

Irak:Paris kritisiert Todesurteile

Frankreich hat Todesurteile gegen drei mutmaßliche IS-Kämpfer aus Frankreich im Irak verurteilt. Frankreich respektiere die Souveränität irakischer Behörden, sei aber grundsätzlich gegen die Todesstrafe, teilte das Außenministerium am Montag mit. Demnach wird den Franzosen vorgeworfen, Mitglied der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) zu sein. "Die Position Frankreichs ist, dass im Irak inhaftierte Erwachsene von der irakischen Justiz vor Gericht gestellt werden müssen, sobald diese sich für zuständig erklärt". Die Franzosen könnten 30 Tage Berufung einlegen. Sie wurden offenbar dem Irak von den kurdisch geführten Syrischen Demokratischen Kräften übergeben.

  • Themen in diesem Artikel: