bedeckt München 29°

Immobilienmarkt in Wien:So geht Wohnen

Wien

In Wien gibt es viele sogenannte Gemeindebauten - dem Großteil der Wiener wird so ein günstiges Wohnen ermöglicht.

(Foto: Jacek Dylag/Unsplash; Bearbeitung SZ)

Nein, der Immobilienmarkt muss nicht den Gesetzen des Zynismus gehorchen: In Wien kümmert sich die Politik seit jeher um die Mieter und nicht um die Spekulanten, denn Wohnen wird als Grundrecht gesehen. Das Ergebnis ist beneidenswert.

Von Peter Münch

Herbert Studeny ist ein Mensch, der großen Wert auf Ordnung legt. In seinem Leben, in seiner Wohnung, alles ist an seinem Platz. Nur hinter dem Wohnzimmer, sagt er, da liegt das "Wurfzimmer". Da kommt alles rein, was sonst im Weg herumstehen oder -liegen würde. "Ich bin ja Jäger und Sammler."

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Corona-Vakzine
Wohin mit dem ungenutzten Impfstoff?
Influencer in Dubai
"Eine der schäbigsten Steueroasen der Welt"
Peter Schönhofen (blaues Hemd) und Jürgen Reiter, Gründer von KARE
Einrichtungshaus
"Wir wollten jung, unkonventionell und extrem sein"
Olympische Spiele 1972 - Eröffnung
Olympia
Dabei sein ist alles
Girl with bangs and protective face mask staring while standing at park model released Symbolfoto AMPF00109
Covid-19
Was die Pandemie mit dem Immunsystem gemacht hat
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB