bedeckt München

Im Jahr 2020:1600 Angriffe auf Flüchtlinge

Im vergangenen Jahr sind statistisch gesehen im Schnitt jeden Tag vier Übergriffe auf Flüchtlinge und Asylbewerber in Deutschland verübt worden. Die Behörden registrierten nach vorläufigen Zahlen 1606 Angriffe und damit etwas weniger als 2019 (1620 Fälle), wie das Bundesinnenministerium auf Anfrage der Linksfraktion mitteilte. Über die Zahlen hatte zunächst die Neue Osnabrücker Zeitung berichtet. Bei den Übergriffen wurden den Angaben zufolge insgesamt 201 Menschen verletzt. Zudem hätten sich 84 Angriffe gegen Flüchtlingsunterkünfte gerichtet, davon seien fast alle (79) auf das Konto von Rechtsextremisten gegangen. Die Statistik erfasst unter anderem Beleidigungen, Volksverhetzung, Sachbeschädigungen und auch Gewalttaten. Hinzu kamen 67 Angriffe auf Hilfsorganisationen und freiwillige Helfer.

© SZ vom 03.03.2021 / epd
Zur SZ-Startseite