Ihr Forum:Wohnraum für Flüchtlinge: Wäre Zwangsvermietung eine angemessene Maßnahme?

Leerstehender Wohnraum in Dresden

In Deutschland steht viel Wohnraum leer. Vermieter wollen diesen aber oft nicht freiwillig rausrücken.

(Foto: dpa)

Behörden suchen unter Hochdruck nach weiteren Flüchtlingsunterkünften. Nun wird über Zwangsvermietungen diskutiert. Eigentümer sollen dadurch verpflichtet werden können, Gebäude an Asylsuchende zu vermieten. Was halten Sie von der Idee?

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© SZ.de/frdu
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB