bedeckt München

Ihr Forum:Wird die Frauenquote in der großen Koalition zu sehr verwässert?

Frauenquoten-Gesetz

Weder Familienministerin Manuela Schwesig noch Justizminister Heiko Maas (beide SPD) wollen den von der CSU geforderten Änderungen an der Frauenquote zustimmen.

(Foto: dpa)

Die CSU will die eigentlich im Koalitionsvertrag festgezurrten Rahmenbedingungen zur Frauenquote aufweichen. Aber welchen Nutzen hat die Frauenquote noch, wenn selbst elementarste Maßnahmen wie die 30% Regel für den Aufsichtsrat nur bedingt gelten?

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

© Süddeutsche.de/
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema